Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, Suffizienz, DIY

Glänzend sparen – Spülmaschine reinigen

Dass ich in den letzten Jahren die Zahl meiner Reinigungsmittel beträchtlich reduziert habe, habe ich bei meinen Beiträgen zum Essigreiniger und zum Glasreiniger schon berichtet. Nun zeige ich euch wie ich die Spülmaschine kostengünstig, aber gründlich reinige ohne einen Spezialreiniger zu kaufen.

Im Schritt 1 reinige ich das Ablaufsieb und lege es zum Spülen in den unteren Korb. Jetzt, wo die Maschine leer ist, besteht ja nicht die Gefahr, dass irgend ein Gegenstand vom dem Sieb abgefangen werden muss. Somit besteht also auch keine Gefahr für die Pumpe, die im Normalbetrieb durch das Sieb geschützt wird.

Im Schritt 2 fülle ich eine Portion Spülmaschen-Geschirrreiniger in die dafür vorgesehene Kammer und stelle eine Tasse voll mit normalem 10%igen Essig in den Spülkorb. Damit lasse ich die Maschine bei der höchst möglichen Temperatur (bei meiner Maschine 65° C) laufen.

Während das Spülprogramm läuft, wird der Essig nach und nach aus der Tasse gespült und so kann er seine entkalkende Wirkung über die gesamte Zeit entfalten, auch wenn zwischenzeitlich das Spülwasser abgepumpt und durch frisches Wasser ersetzt wird.

Der Spülmaschen-Geschirrreiniger entfernt Fette und andere Verschmutzungen.

Im Schritt Schritt 3 schraube ich die Flügelarme ab und schaue, ob alle Löcher frei sind. Gern setzen sich dort Tomatenkerne oder Eierschalensplitter oder anderes Kleinzeug drin fest. Das beeinträchtigt die Spülleistung.
Das ist etwas Fummelarbeit. Ich verwende dazu einen Zahnstocher und fließendes Wasser.

Schritt 4. Mit einem Tuch und Spülwasser reinige ich die Dichtung und die Ränder der Tür. Wichtig ist auch der Bereich unter der unteren Dichtung an der Tür. Hier setzt sich gern so ein komischer „Schlick“ ab. Sehr unappetitlich!

Geschafft.

Am längsten braucht das Spülprogramm, aber in der Zeit, in der dieses läuft, kann man ja etwas anderes machen. Die Handreinigung, also die Schritte 1, 3 und 4 dauert keine 10 Minuten. Die muss man aber auch machen, wenn man einen Spezialreiniger kauft.

2 Kommentare

  1. Lo Padi

    Danke für den Tipp. Konnte nach einigem Suchen den Artikel finden. Der Link zum neuen Blog funktioniert nur auf der Homepage, nicht direkt über das Blogpost. Liebe Grüße

    • miteigenenhaenden

      Hm, das ist komisch. Wir haben es an verschiedenen Rechnern ausprobiert. Bei und geht das. Leider können wir dein Problem nicht nachvollziehen.
      Tut mir leid.

      Liebe Grüße, Sibylle

© 2022 miteigenenhaenden

Theme von Anders NorénHoch ↑

Translate »