Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, Suffizienz, DIY

Wenn´s Mäuschen spinnt

Wenn die Computermaus nicht mehr richtig funktioniert, kann das natürlich mehrere Ursachen haben:

  • die Batterie ist leer
  • sie ist einfach nur schmutzig
  • sie hat einen elektronischen Defekt.

Punkt drei zu beheben, ist -zumindest für mich- eher schwierig. Die anderen beiden Punkte sind aber machbar.

Die Batterie austauschen kann wohl jeder. Die Maus zu reinigen ist auch kein Problem. Man muss sich nur rantrauen. Was soll schon passieren, außer dass man den Fehler damit nicht beheben kann, und dann einen neue kaufen muss.

Die Maus reinigen

Zuerst nimmt man die Batterie raus und schaut dann, wo man die Maus aufschrauben kann. Bei meinem Modell waren nur zwei Schrauben auf den ersten Blick sichtbar, eine weitere war versteckt unter einem der Geleitfüße.
Wenn eine Schraube irgendwo versteckt ist, merkt man das beim Auseinanderbauen. Das wo´s hängt, wird die Schraube sein. 😉

So, der Deckel ist ab.

Uh! Ganz schön dreckig. Staub und Flusen.

Für solche Arbeiten drehe ich mir etwas Watte auf ein Holzstäbchen und tränke die Watte mit etwas Spiritus (man kann auch Doppelkorn nehmen 😉) und wische den Staub raus.

Erledigt. Sauber.

Nun nur noch zusammenbauen und Batterie einsetzen.

Jetzt flitzt sie wieder!

2 Kommentare

  1. Frau GoodWord

    Sehr gut!
    Ich nutze schon länger keine Mouse mehr. Seit ich sie abgeschafft habe, habe ich endlich keine Schulterschmerzen mehr 🙂

    • miteigenenhaenden

      Hallo Frau GoodWord!
      Was machst du sonst ohne Maus? Nutzt du ein Touchpad?

© 2022 miteigenenhaenden

Theme von Anders NorénHoch ↑

Translate »