Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, Suffizienz, DIY

Jetzt schon an Weihnachten denken!?

Zitronenschalen nicht wegwerfen

Ich bin nicht so der Fan von Weihnachten, aber manches Weihnachtsgebäck mag ich ganz gern und deshalb denke ich jetzt doch schon an Weihnachten. 😉


Neulich, als ich das Löwenzahnblütengelee gekocht habe, habe ich den Saft einer (Bio-) Zitrone gebaucht. Den Saft…

und was macht man mit dem Rest?

Vor dem Auspressen habe ich die Zitrone heiß abgespült. Den Saft habe ich, wie geschrieben an das Gelee gegeben.
Dann habe ich die Zitronenschale mit dem Sparschäler aufgeschnitten und so den äußeren, gelben Teil und den weißen, inneren Teil getrennt.

Den gelben Teil der Schale habe ich zuerst klein geschnitten, …

und in ein Glas gegeben,

mit Zucker vermischt

und mit Zucker abgedeckt.

So hält sie sich im Kühlschrank mehrere Monate. Bis Weihnachten sammle ich die Schalen weiterer Zitronen.

6


Die Stückchen verwende ich, wie auch meine gesammelten Orangeschalen zum Backen.

Den weißen Teil der Schalen habe ich ebenfalls klein geschnitten. Getrocknet gebe ich diese Stückchen, die ja noch Fruchtfleisch enthalten, in meine Früchteteemischung.

So wir alles verwertet.

2 Kommentare

  1. Chris

    Danke für die Anregung – ich frage mich nämlich jedes Mal, was ich mit den ausgepressten Zitronen noch anstellen kan.

    • miteigenenhaenden

      Ha! Dann weißt du ja jetzt eine Verwendungsmöglichkeit. 😊
      Liebe Grüße, Sibylle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 miteigenenhaenden

Theme von Anders NorénHoch ↑

Translate »