Garam Masala selbst gemacht

Wie in Teil 1 zu den Gewürzmischung versprochen, kommt nun hier das zweite Rezept. Bei Gewürzmischungen gibt es kein richtig und kein falsch. Ich mische nach folgendem Rezept:

Zutaten

  • 4 EL Koriandersamen
  • 1 TL Nelken
  • 1 TL Kurkuma
  • 3 Pimentkörner
  • 1 Messerspitze Knoblauch
  • 1 EL Schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Wer eine Gewürzmühle oder eine Schlagmühle oder eine Kaffeemühle hat, kann die Zutaten vermischen und anschließend mahlen. Auch mit einem Mörser kann man die Zutaten verreiben. So verteilen sie sich besser auf dem Fleisch.
Ohne Mahlen geht es aber auch.

Verwendung
Ich verende diese Gewürzmischung zum Beispiel zum Marinieren von Grillhähnchenfleisch, für Kichererbsen-Steckrüben-Curry und für Linsen-Dal.

Die Gewürzmischung entfaltet noch besser ihr Aroma, wenn es etwas angeröstet wird.


Zu Gewürzmischungen siehe auch